Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Augenblicke

Warten

Wenn, dann abends oder nachts überfällt mich eine Ungeduld und ich bin des Wartens überdrüssig. Ich will wissen woran ich bin, will wissen, wie es weitergehen wird, will wissen, wie übel mein Tun war, welche Strafe angemessen, wie groß meine Schuld.

Das tägliche Leeren des Briefkastens wird zur Qual. Mit schweißnassen Händen öffne ich ihn, sehe hastig die Post durch, stets in der bangen Erwartung dort einen Brief vorzufinden, der mir offenbart, wie über mich geurteilt wird.

In Kürze endet die Sommerpause. Hoffentlich auch bald die Ungewissheit.

augenBloglich 26.08.2004, 20.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Geselligkeit

Jetzt, nachdem ich wieder in anderen Blogs herumstöbere, auf anderen Seiten lande, Resonanz auf "augenBLOGlich" erhalte, wächst meine Lust auf ein gesprächsintensives Wochenende mit ganz vielen, unglaublich lieben Menschen aus dem Netz. Da gäbe es so viele, die ich gerne um mich scharen möchte, mit denen ich mich unendlich gerne zusammen setzen würde, um in aller Ruhe über Gott und die Welt zu reden. Einfach sprechen, reden, erzählen, zuhören, kennen lernen, Virtuelles real werden lassen.

Glücklichweise konnte ich bislang schon viele der Menschen kennen lernen, die meinen virtuellen Weg begleiten. Es war bislang immer eine unendliche Bereicherung. Unbeschreibliche Momente, Augenblicke.

Manchmal verfluche ich die vielen Kilometer, die zwischen mir und jenen anderen - Euch - liegen.  Mir ist so nach Geselligkeit. Nach realem Lachen, nach Rede und Antwort stehen, nach Drücken und Anschauen.

Nach Internet meets real life.

 

augenBloglich 25.08.2004, 19.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

AlleinZeit

AlleinZeiten sind selten geworden, seit Lena und Sophia in unser Leben getreten sind, und gerade darum ein kostbares Gut von unschätzbarem Wert für mich. Die Große im Kindergarten, die Kleine bei den Großeltern sitze ich hier und genieße die Ruhe in der Wohnung. Dieser Moment, dieser Augenblick ist eine wahre Oase und viel zu schade, um mit Bügeln, Aufräumen, Putzen oder Waschen vertrödelt zu werden. Die Wohnung strahlt in oberflächlicher Reinlichkeit und Ordnung und ich kann Gedankenspaziergänge unternehmen, auf dem Sofa liegen und lesen, es mir gut gehen lassen in der Gewissheit, dass kein Kind alle zwei Minuten schreit, trotzt oder diverse Wünsche äußert.

Tief Luft holen, auftanken, den Alltag beiseite schieben. Ein herrlicher Augenblick. Einer zum Festhalten. Nur für mich. 

augenBloglich 25.08.2004, 10.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sonnenschein

Morgens um halb sieben scheint bereits die Sonne, wenn auch noch zaghaft, durch die Ritzen der Rollos, kitzelt mein Gesicht und weckt mich sanft. Von jeher war es so, dass Sonnenschein in mir die gute Laune weckt und das Leben hell und freundlich erscheinen lässt.

Ungebremste Energie lässt mich in den Tag stürmen. Kein Platz für traurige Gedanken. Mal schauen, was der Tag zu bieten hat.....

augenBloglich 24.08.2004, 07.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Letzte Kommentare:
Hans Brandt:
Hallo, ich finde deine Glasdrehtür sehr hübsc
...mehr
hel makrill recept:
hel makrill recept I'm not sure why but
...mehr
angelface:
wohl ein Glück vorbei!!!!!!was ich alles lese
...mehr
angelface:
eine hervorragende rezension, kann ich nur un
...mehr
angelface:
Applaus von mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!von u
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25