Augenbloglich

abendessen - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Abendessen

Am Freitag feiern wir hier Geburtstag. Nein, nicht meinen, aber ist ja egal. Jedenfalls obliegt mir Kochniete nun die Aufgabe, ein fulminantes Abendessen für den Rest der Familie (sprich 17 Leute) zu zaubern. "Zaubern" wäre hier das Schlagwort, aber da das offensichtlich ausscheidet, blättere ich gerade in meinen zig ungenutzten Kochbüchern, auf der Suche nach mir tauglichen Rezepten.

Tipps sind jederzeit herzlich Willkommen!

augenBloglich 22.03.2005, 07.03

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von andrea

:o) das gelingt immer! wenn bei uns kinder mitessen und das ist meist der fall, dann ersetze ich die chili einfach durch rote paprika (weil farbe brauchts einfach - smile). ich wünsche dir frohes kochen! liebe grüsse, andrea


vom 23.03.2005, 07.33
2. von andrea

mein tip: putengeschnetzeltes mit kokos

zutaten für 8 personen:

4 putenschnitzel
1,6 l kokosmilch (dose)
4 schalotten
4 knoblauchzehen
1 frische rote chilischote
50 g ingwer
1/2 unbehandelte zitrone
2 el zitronensaft
400-500g erbsen (tiefgekühlt)
salz, zucker, sojasauce, sonnenblumenöl

arbeitsschritte:

fleisch in schmale streifen schneiden, schalotten und knoblauch schälen und fein hacken. chillischote waschen und längs halbieren, entkernen und ganz feine streifen schneiden. ingwer schälen und frein reiben. zitronenschale abreiben.

zubereitung:

in einer pfanne oder einem wok etwas öl erhitzen und darin das fleisch braten und wieder rausnehmen. im bratfett die schalotten, den knoblauch, chili und ingwer mit etwas zitronenschale andünsten.

(randnotiz: jetzt wäre der zeitpunkt um den beilagenreis in angriff zu nehmen)

kokosmilch dazugiessen und alles ca. 5 minuten einköcheln lassen. erbsen dazu geben und das ganze nochmals 5 minuten köcheln lassen.

fleisch dazu geben und miterwärmen. würzen mit etwas salz, sojasauce, einer prise zucker und wenig zitronensaft.

für das ganze benötigt man ca. 30 minuten.

liebe grüsse, andrea

vom 22.03.2005, 17.17
Antwort von augenBloglich:

Andrea, das klingt super super lecker und vor allem so, als gäbe es eine klitzkleine Möglichkeit, dass auch mir das Gericht gelingen würde....


Danke Dir!


1. von Sven

Kleiner Tipp, guck mal bei Chefkoch.de, falls Du die Seite noch nicht kennst. Dort findest Du garantiert einfache und leckere Rezepte um den Besuch zu beeindrucken! :)

Klappt bei mir auch immer! :D

vom 22.03.2005, 10.11
Antwort von augenBloglich:

Ui, danke, da muss ich nachher gleich mal schauen....
Internes
Letzte Kommentare:
Herr Rau:
"Paket! Paket!"Sehr mutig, all das. (Ein biss
...mehr
Anja:
Ich hab grad Tränen gelacht. an Apple a
...mehr
Anja:
Yes. Auch eines meiner Learnings
...mehr
Anja:
Oh ja, wenn die Erkenntnis über sich sel
...mehr
Lina:
Herrlich! Ich fühle es und vermutlich h&
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25