Ausgewählter Beitrag

Mehr so hängend jetzt....

Es ist halb sechs, sonntags morgens. Ich bin endlich einmal ausgeschlafen, zudem gut gelaunt und voller Elan. Frisch und munter - so mein irrtümlicher Eindruck - hüpfe ich aus dem Bett und ins Bad.
Natürlich gehe ich davon aus, man sieht mir die strahlend gute Laune an und ich bin etwas erbost, als mein Spiegelbild mir mit hängenden Mundwinkeln entgegenstarrt.

Ich schaue besser noch einmal in den Spiegel, allein das Bild ändert sich nicht.
Die Mundwinkel hängen, die Wangen machen es ihnen nach nur mit dem kleinen Unterschied, dass sie auch noch schwabbeln.

Wann bitte habe ich Schwabbelbacken und hängende Mundwinkel bekommen?
"Unverschämtheit!", denke ich verärgert und ziehe eine Grimasse, die das Gesicht aber auch nicht unbedingt zum Strahlen bringt.
Ich nutze die Gelegenheit und widme mich ausgiebig meinem Ganzkörperspiegelbild. Irgendwo muss er ja versteckt sein - der Elan.

Gut, die Bauchrolle hängt. Die Schwerkraft hat ganze Arbeit geleistet. Den Busen zieht es auch herunter und insgesamt scheint mein Körper eher so im Hängemodus angekommen zu sein.
Abhängen - meine Töchter nennen es ja Chillen - hat durchaus etwas Positives, aber doch eher seelisch und nicht körperlich.

Okay, den Hängebauch kann man ja gekonnt kaschieren, indem man säckeartige Blusen oder Pullover trägt. Den Busen hingegen, machen wir uns nichts vor, brächte nur noche ine OP in Form oder alternativ wahrscheinlich Sport.
Beides irgendwie keine Optionen.
Und in Push-up-BHs gezwängte Hängebusen sehen aus wie, naja, vermutlich gepushte alternde Hängebusen und das ist wirklich kein schöner Anblick - also finde ich jetzt.

Mein Blick wandert höher und ich bleibe bei meinem Kinn hängen.
Also das Kinn an sich - meines jetzt - war noch nie wirklich mein Freund. Es lappt sich da in Schichten so übereinander - ungefragt natürlich - und verzerrt auch meine Halshaut merkwürdig. Zum Beispiel beim Sprechen von "sch-Lauten" legt sich dieser - der Hals also - in Falten.
In viele Falten.
Wir reden nicht von ein paar Fältchen, sondern von FALTEN.
Und die hängen auch.

Ich hadere mit der Schwerkraft - irgendwer muss ja Schuld sein - und gebe ihr Hausverbot.

Das Ganze ist rein gendermäßig ja schon ungerecht verteilt. Beim Manne zum Beispiel darf es grundsätzlich im Entspannungsmodus eher mal hängen.
Wahrscheinlich hat sich mein weiblicher Körper das zum Vorbild genommen und demonstriert nun gegen die geschlechtermäßige Ungerechtigkeit.
Ich befinde mich - ganz offensichtlich - im Hängestreik.

Das Problematische daran ist nur, es scheint niemanden zu interessieren.
Also dass das Gehänge nun nicht ausschließlich Gehänge ist, sondern eher so etwas wie ein politisches Statement.
Normalerweise müsste ich bauchfrei tragen, um demonstrativ auf den Hängestreik aufmerksam zu machen.

Es sei den aktuellen Temperaturen geschuldet - halleluja - dass ich das für den Augenblick ausschließe, aber unter dem politischen Aspekt betrachtet, finde ich viel Solidarität.
Natürlich hängt es auch bei anderen.

Jetzt, wo ich einmal durchschaut habe, was mein Körper (ich will ihn mal nicht alternd nennen) mir zeigen möchte, verstehe ich das Hängesyndrom und schließe Frieden.
Auch mit der Schwerkraft.
Gott, irgendwo muss sie ja eine Heimat finden.

Genau wie die flüchtenden Augenbrauen, die es jeden Morgen wieder bis ans Kinn oder die Stirn schaffen.
Hartnäckig und stur, sie geben einfach nicht auf.
Ich bewundere so ein wenig ihr Durchhaltevermögen.

Meine Gesichtshaut schuppt sich, offensichtlich nimmt sie die Wechseljahre ernst, und ich gehe davon aus, dass das bedeutet, dass ich demnächst in strahlender Schönheit erwachen werde.
Wie so eine Raupe eben, die Raupe Nimmersatt zum Beispiel.

Oha, ich sollte mehr essen!
Ich nehme an, das wird die Lösung sein!

augenBloglich 29.01.2017, 13.01

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Letzte Kommentare:
Belmer:
Deine Reaktion ist da vollkommen nachzuvollzi
...mehr
Julia:
Liebe Susanne,durch Zufall bin ich eben (der
...mehr
Spilla:
Habe gerade erst entdeckt, dass du wieder sch
...mehr
Maria:
Auch mir fällt immer wieder auf, wie die Gerä
...mehr
Pia:
Das war sehr interessant zu lesen. Vielen Dan
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25