Augenbloglich

es-tut-sich-was- - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Es tut sich was...

Auch wenn es hier im Blog so ausschaut, als täte sich nichts, hat sich in den vergangenen drei Wochen eine Menge getan.

Momentan sieht das Haus so aus:





Die Fenster wurden eingebaut, das Dach gedeckt, die Bodenplatte abgedichtet.
Es fehlen vier Fenster, die wir nicht in glasklar sondern einem Glasmuster bestellt haben.
Die elektrischen Rollos sind mit den Fenstern eingebaut worden und wir haben uns drei Stunden mit dem Elektriker die Zeit vertrieben, um festzulegen, wo welche Steckdose und welcher Schalter hin soll.

Die Installateure verlegen momentan die Rohre. Unten im Gästebad sieht das schon aus:




Überall stehen und liegen nun hübsche Rohre herum:



Und es beginnt nun der Zeitpunkt, wo ich Mängel oder Fehler wirklich nicht mehr selber entdecken kann.
Gut, die fehlende Tür im Kinderzimmer zu bemerken, das war jetzt keine große Kunst.
Bei den Installationen fehlt mir jedoch wirklich jeglicher Plan und ich bin mittlerweile sehr froh, dass wir uns einen Sachverständigen an die Seite geholt haben.
Bei der letzten Begehung fand er einige Mängel, die wir im Dachstuhl niemals entdeckt hätten und die aufgrund seiner Intervention sofort behoben wurden.

Was wirklich extrem anstrengend und auch nervtötend ist, ist die Tatsache, dass man auf Angebote der Handwerker - sofern man den Standardbereich verlassen möchte - wochenlang warten muss.

Ein durchweg positives Erlebnis hatten wir jedoch am vergangenen Wochenende. Wir fuhren zur Bemusterung der Innentreppe und erstmalig konnte uns der Berater schlagmals sagen, wie viel unsere Wünsche zusätzlich kosten würden.
In zehn Minuten waren wir fertig.
So muss das gehen.

Der Badezimmermensch aber, den wir am Samstag aufsuchen werden, kündigte schon an, wir müssten bei drei Bädern mit mindestens drei Stunden rechnen....

Als ich ihm sagte, ich wolle nicht seine ganze Firma kaufen, erklärte er mir groß und breit wie wichtig Bäder seien und das dies ja praktisch eine Investition fürs Leben sei.

Ich bin mir nicht sicher, ob er auch von Waschbecken, Toiletten und Wannen sprach.
Nun gut, aber das kennen wir ja nun schon vom Türenmenschen, dessen Angebot übrigens von vorne bis hinten nicht mit unseren Absprachen übereinstimmte.

Kommentar des Chefs der Firma: "Ach ja, kann sein, ich habe nämlich nicht verstanden, was mein Mitarbeiter mir da aufgeschrieben hat!"

Sehr vertrauenserweckend.
Ich bin schon jetzt gespannt, welche Türen uns eingebaut werden.....

Ich nehme an, Svarowski lässt grüßen.





augenBloglich 23.08.2011, 18.15

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Internes
Letzte Kommentare:
Herr Rau:
"Paket! Paket!"Sehr mutig, all das. (Ein biss
...mehr
Anja:
Ich hab grad Tränen gelacht. an Apple a
...mehr
Anja:
Yes. Auch eines meiner Learnings
...mehr
Anja:
Oh ja, wenn die Erkenntnis über sich sel
...mehr
Lina:
Herrlich! Ich fühle es und vermutlich h&
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25