Augenbloglich

frau-zaugg - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Frau Zaugg

Ich kann mir natürlich in keinster Weise ein Urteil über jene Frau Zaugg erlauben, die  als Schweizer Völkerkundlerin seit 18 Jahren das Putzen erforscht. "Man muss Putzen als Tanz verstehen!", äußert diese Frau und macht Putzen zu einer Lebensphilosophie. Morgens, während der Fahrt zur Arbeit, hörte ich mir die geballten Weisheiten der Frau Zaugg an und musste zunächst das damalige Datum erforschen, da ich mir vorkam wie an einem 1. April. Doch nein, diese Frau meint es ernst und so bin ich in mich gegangen, nur um festzustellen, dass unser Zuhause wohl wenig einladend wirken muss........

Um ehrlich zu sein, ich putze selbstverständlich freudlos, mir springen keine fröhlichen Lieder über die sanft gespitzten Lippen, während ich ellebogentief im Klo herumfuhrwerke. Und genau das ist der Knackpunkt. Mit mehr "achtsamer Raumpflege" würden sich sicherlich auch unsere Gäste wohler bei uns fühlen!

"Frauen haben im Zuge der Emanzipation den Haushalt zurückgelassen und in das Mantra der Verachtung der Putzarbeit eingestimmt" erfahre ich da durch Frau Zaugg über mich und frage mich, was wohl das "Mantra der Verachtung" sein könnte?

Ja, ich gestehe, bislang ist es mir nicht einmal annähernd in den Sinn gekommen "eins mit dem Putzgerät" zu werden. Und noch ehrlicher, stell ich es mir auch ein wenig - naja - unromatisch vor, mit einem verdreckten, glibberigen Wischmopp eins zu werden, aber meine Toleranz diesbezüglich ist groß und es soll sich vereinigen, wer sich vereinigen möchte.

Klar ist mir nun, dass ich so gänzlich gar keine Ahnung habe. Dank Frau Zaugg, über die ich mir selbstverständlich immer noch keine Meinung bilden kann, weiß ich ja nun, dass ich sozusagen alles falsch mache, was es beim Putzen falsch zu machen gibt.

Meine Hände gleiten nie sanft und locker über irgendwelche Oberflächen um den Staub zu entfernen - im Gegenteil wuschwusch muss das bei mir gehen, zügig und energievoll, nur so gelingt es, die klebrigen Frühstücksreste von der Tischplatte zu kratzen.

"Putzen, so die Putzexpertin, kann man auch als reine Wellnessübung begreifen. Ganz entspannt Staub saugen, dabei noch summen. Das lockert Schultern, Arme und die Stimme. Also geben Sie sich zur Abwechslung doch mal dem Staubsauger hin."

Frau Zaugg scheint kinderlos. Erstens hat sie viel zu viel Zeit, um über so unwichtige Dinge wie das Putzen nachzudenken, zweitens kann sie in der Tat entspannt staubsaugen. Ich würde Frau Zaugg ja gerne einmal hierher einladen und dann kann sie mir dieses entspannte Staubsaugen ja mal vormachen. Vielleicht gelingt es ihr als Putzerxpertin ja, unsere laut kreischend umherspringenden Kinder, die sich gerne mal rittlings auf den Sauger setzen um Pferdchen zu spielen, dann aber haltlos hinten über kippen, um sich am harten Fliesenboden den Schädel einzuschlagen, mit in die Entspannungsübung einzubieziehen.

"Wer sich voller Konzentration der Sache widmet, für den wird Putzen zur reinen Meditation."

Demnächst rufe ich also nicht warnend: "Achtung, hier ist es rutschig, ich habe gewischt!" ins Kinderzimmer, sondern säusele: "Ihr Lieben, seid doch bitte ein wenig leise, Mama muss jetzt mal eine Runde meditieren!" Die Aussichten auf Erfolg sind vielversprechend.

Andererseits eröffnen sich ungeahnte Dimensionen:

"Also wischen Sie den Herd einfach mal anders, nämlich locker mit beiden Händen, einmal links herum, dann wieder rechts herum, den Lappen in der linken Hand, dann wieder in der rechten. Das trainiert die Gelenke - auch für Kampfsport."

Nie wieder muss ich fortan auf die von mir stets übellaunig entgegen genommene Frage:

"Treibst Du eigentlich Sport?" mit  "nein" antworten. "Klar!", wird es fortan aus meiner Kehle schallen: "Ich putze!"

Frau Zaugg, Dank Ihnen wird sich mein Leben radikal ändern. Herzlichen Dank!

 

augenBloglich 30.01.2005, 07.41

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von birgit (frau-blaubaer)

Suan,

Du hast meinen Sonntag gerettet!

Diese Dame sollte mir besser nicht begegnen, denn ich glaube kaum, dass ich sehr freundlich mit ihr umgehen würde......

Soll am Putzen Spaß haben wer es will.........ich habe es fast nie!

(und wenn ich Glück habe, bekomme ich bald eine Pärle!)

Liebe Grüße von Birgit

vom 30.01.2005, 15.27
Internes
Letzte Kommentare:
Herr Rau:
"Paket! Paket!"Sehr mutig, all das. (Ein biss
...mehr
Anja:
Ich hab grad Tränen gelacht. an Apple a
...mehr
Anja:
Yes. Auch eines meiner Learnings
...mehr
Anja:
Oh ja, wenn die Erkenntnis über sich sel
...mehr
Lina:
Herrlich! Ich fühle es und vermutlich h&
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25