Augenbloglich

gretavision - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Gretavision

Ich mag Menschen mit Visionen, Menschen, dir für ihre Ziele aktiv werden, Menschen, die initiieren und etwas bewegen.
Ich müsste Greta Thunberg also lieben. Sie hat Visionen, sie setzt sich für ihre Überzeugungen ein, sie ist aktiv.
Warum also, kann ich ihren Namen kaum mehr hören, stört mich ihr Anblick, überzeugt sie mich nicht?


Nach wie vor ohne Fernseher lebend, kann ich nicht sagen, ob Greta Thunberg dort ebenfalls so omnipräsent ist wie im Internet.
Im Radio zumindest widmet man sich ihr nur gelegentlich und wenn, dann recht sachlich.
Das Internet erschlägt mich jedoch mit Greta Fürsprechern, Greta Hassern, Greta selbst.

Selbstverständlich kann ich all das ignorieren, ein Vorteil der digitalen Welt, ich klicke weg, was mich nicht interessiert.
ABER mich interessiert, warum Greta mich nicht länger interessiert und warum ich nicht begeistert bin von ihren
Visionen und Aktionen.

Es ist nicht ihr Alter. Niemand ist zu jung, um etwas zu bewegen. Es ist auch nicht ihre Krankheit, von der ich in den Medien ja nur 
schriftlich etwas mitbekomme.
Es sind nicht ihre Freitagsstreiks, ihr Pappschild, ihre Wutreden.

Ich fühle mich schlicht von ihr nicht angesprochen und das, obwohl ich durchaus gemeint bin.
Ich bin genau die "Umweltsau", die gerade durch das Netz gejagt wird, weil der WDR es gewagt hat, lustig sein zu wollen.
Und das in Zeiten wie diesen.
Herrje. Lustig sein, Satire, sich lustig machen, einfach mal Ernstes Veralbern. 
Um Himmelswillen. Wo kommen wir denn da hin?

Vielleicht ist es, weil ich das Mädchen nie lachen sehe, nie lächeln, nie unbeschwert sein.
Sie tut mir furchtbar leid.
Mag sein, ich könnte mich eher angesprochen fühlen, wenn doch mal ein Schmunzeln dabei wäre, ein über-sich-selbst-Lachen, ein ich-lebe-gern-Signal..

Mein Kopf erkennt an, was Greta Thunberg initiiert, mein Herz jedoch das geht nicht mit.
Nicht mit ihr auf die Reise in einen bewussteren Umgang mit unserer Umwelt.

Mit eingezogenen Kopfe, hadernd und lamentierend durch das Leben zu laufen, das ist nicht meines.
Möglicherweise tue ich ihr Unrecht, denn ich sehe ja nur, was die Medien mir zeigen und suggerieren. 
Und ich falle vermutlich auf dieses Bild herein.

So sehr ich anerkenne, dass das, was sie antreibt etwas Wichtiges ist, so wenig bereit bin ich, ihr länger zuzuhören.
Ist es tatsächlich so, dass sie mich langweilt?

Ich bin unschlüssig.
Das Leben ist trotz Klimawandel lebenswert. Vielleicht fehlt mir der unbändige Lebenswille der Jugend bei ihr. 
Die Fähigkeit, das Leben zu genießen, trotz aller Widrigkeiten.
Ich kann nachhaltiger Leben und dennoch mit großer Freude mein Leben gestalten.

Und ganz vielleicht finde ich all die Ernsthaftigkeiten einfach ermüdend. Mein Leben ist ernst genug.
Ich wünsche Greta vor allem mal ein strahlendes, unbeschwertes Lachen.
Möglicherweise wäre das der Schlüssel zu vielen Herzen.




augenBloglich 29.12.2019, 15.48

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Internes
Letzte Kommentare:
Sabine:
Respekt! Ich entrümpele gerade auch. Und zw
...mehr
Mechthild:
Liebe Suse,wünsche dir ganz viel Balsam fü
...mehr
Gudrun Kropp:
Da kann ich nur auf eine narzisstische Persö
...mehr
Helga:
Liebe Susanne, Dein Post hat mir ein Lächeln
...mehr
Beatrice :
Liebe Susanneich habe ja ein Ehrenamt belegt,
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25