Augenbloglich

reaktionen-auf-reaktionen - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Reaktionen auf Reaktionen

Ich reagiere zur Zeit extrem genervt auf jene Menschen, die wirklich alles - und damit meine ich ALLES - in Bezug auf die Lehrkraft ihrer Kinder infrage stellen.
Es betrifft mich - glücklichweise - nicht persönlich.
Allerdings bin ich es auch absolut leid, gegen das Klischee der dummen, faulen und den Kindern natürlich nur Übles wollenden Lehrerin entgegenzutreten.
Ebenso verhasst sind mir Aussagen darüber, dass alle Lehrer eh nur jammern.
Immer und überall.
Die Welt ist schlecht. Lehrer noch schlechter.

Selbstverständlich sind Hinz & Kunz in der Lage eine Zensur zu beurteilen, die kilometerweit entfernt, in einer fremden Stadt, einer fremden Schule, mit fremden Schülern und einer unbekannten Lehrerin erteilt wurde.
Selbstverständlich ist die Lehrerin immer fies, die Note gemein, mit nichts zu rechtfertigen und überhaupt.

Wenn ich es mir recht überlege, ja genau. Ich bin ja auch so eine. Natürlich will ich allen Kindern Übles. Ich arbeite auch nicht für mein Geld, ich bin faul und gemein und meinen Job kann jede Hausfrau besser und kompetenter ausführen.

Ich frag mich dann nur, wo sind sie?
All die kompetenten Hausfrauen?

Ach ja, keine Zeit, sie müssen ja im Forum ihrer Wahl über faule, jammernde Lehrerinnen ablästern.

Na, man muss Prioritäten setzen im Leben..........

augenBloglich 11.01.2006, 09.57

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

8. von eine Kollegin

Liebe S.,
ich kann dich so vollkommen verstehen. Normalerweise genieße ich es sehr, deine Seite zu lesen, lache über die Anekdoten und einen tollen Stil, andere Einträge machen mich nachdenklich und es ist immer wieder schön, auf deinen Seiten zu lesen.
Heute aber werde ich wirklich traurig, denn dein Beitrag spricht mir aus der Seele und die Kommentare dazu machen mich wirklich traurig. Ich bin auch eine Lehrerin, arbeite aber mit älteren Kindern. Und ich ärgere mich seit geraumer Zeit in diversen Foren über unzählige Beiträge wie du ihn schilderst. Was haben wir diesen Leuten getan? Warum verhalten sie sich so anmaßend und verletzend gegenüber unserer Berufsgruppe? Ich verstehe es nicht und es macht mich so traurig, so frustriert. Warum wird in der Gesellschaft ein solches Lehrerbild geschaffen? Es macht mich wirklich so traurig. Wir arbeiten so viel, engagieren uns so für die Schule, kaufen unzählige Materialien für die Kinder aus eigener Tasche, tauschen uns im Internet aus um noch besseren Unterricht machen zu können. Und jeder, der diesen Beruf ausübt, weiß wie viele Entscheidungen man jede Minute in Sekundenschnelle gleichzeitig treffen muss, wie viele Dinge man natürlich damit aus Sicht überkritischer Eltern auch falsch entscheidet.
Und dann maßen sich Menschen, die diesen Beruf nie ausgeübt haben, an alles besser zu können und dermaßen über die Lehrer herzuziehen.
Es macht mich so unendlich traurig und wütend.
Sehr traurige Grüße von einer Kollegin



vom 14.01.2006, 15.34
7. von Zoë

Du schreibst aber über dieses eine Posting. Und es ist ja so, dass sich der angesprochen fühlt, den es angeht.

Ja ich habe über unsere Schulsituation gesprochen, die sich leider sehr oft wiederholt. Deine Schlussfolgerung, dass mich dies nicht befähigt eine Notenvergabe zu beurteilen ist hinfällig, da ich dies nicht gemacht habe.

Was regst Du Dich dann auf? Wenn all diese Dinge nicht auf Dich zutreffen?

Und…sie wissen es nicht besser…sie sind besorgt. Ich wünsche Dir und Deinen Kindern eine motivierte Lehrerin. Ich bin ja mal gespannt, wie es wird, wenn Deine Lütten zur Schule gehen. Das ist ehrlich gemeint.

LG
Zoë


vom 13.01.2006, 08.27
6. von halterli

Tja, ich bin selbst eine Lehrerin und ich weiss wie es ist, wenn solche jammernden, nörgelnden Eltern alles mögliche in Frage stellen. Aber ja ist klar, als Lehrerin will ich für jedes Kind ja wirklich nur das Übelste und sie sollen ja nicht weiterkommen im Leben... :) ! Ich habe mich über diesen Eintrag jedenfalls amüsiert! Danke!

Liebe Grüsse

Halterli

vom 11.01.2006, 22.48
Antwort von augenBloglich:

Nun, dann weißt Du ja wovon ich spreche.
;-)
Liebe Grüße
suan

5. von Zoë

Hm..ich habe das betreffende Posting auch gelesen und mag weder zu urteilen noch zu verurteilen.

Wir haben eine extrem ignorante, unflexible und sehr selbstgefällige Lehrerin, die zu allem Übel auch noch Angst vor Eltern hat.

Ich habe große Schwierigkeiten damit umzugehen und werde das Kind aus der Schule nehmen. Ich kann nur hoffen, dass es durchkommt, dass auch die Grundschulwahl frei ist und nicht länger vom Wohnort abhängt.

Die Medaille hat immer zwei Seiten. Und es gibt, wie in jedem Beruf, gute und schlechte *Arbeiter*.

LG
Zoë

vom 11.01.2006, 20.19
Antwort von augenBloglich:

Es geht nicht nur um ein posting. Es geht um die generelle Grundhaltung einiger Eltern. Es tut mir leid, dass Ihr an eine Lehrerin geraten seid, die Euch Sorgen bereitet, trotzdem - behaupte ich mal - befähigt Dich das nicht, über andere Lehrer und deren Notenvergabe über kilometerweite Entfernung hinweg, eben von außerhalb zu beurteilen. Aber das siehst Du ja selber auch.
Natürlich gibt es fiese Lehrer. Es gibt auch faule Lehrer. Aber mich regt dieses Pauschalisieren maßlos auf.

Wenn es so einfach ist zu zensieren und als Lehrer zu handeln, wenn diese Mütter alles besser wissen, na, dann stellt sich doch die Frage, warum sie nicht selber Lehrerin geworden sind?

Nun, die Antworten in einigen Foren geben die Antwort.
Sorry, mir wird da nur noch übel.

Dir und Euch alles Liebe und dass sich die Schulsituation bald klärt.
Liebe Grüße
suan

4. von andrea

bloss nicht ärgern... ich kenne auch solche mütter und es graut mir jedes mal davor, wenn sie wieder zu einem rundumschlag ausholen! ja, es gibt faule lehrer/innen und ja, es gibt auch die fiesen.... ABER es gibt so viel engagierte und gerechte lehrer/innen und unsere kinder haben beide so eine "erwischt" und ich bin DANKBAR dafür und bemühe mich, eine engagierte und faire mutter zu sein! ZUSAMMENARBEIT, das ist wichtig... austausch zwischen lehrpersonen und elternhaus. lass dich nicht entmutigen! liebe grüsse, andrea

vom 11.01.2006, 13.29
3. von Ute

Mich hat's gestern auch in den Fingern gejuckt, meinen Senf dazuzugeben. Aber da ich noch kein Schulkind habe und ohnehin nicht zu den Beliebtesten im Forum zähle, habe ich dann doch lieber die Klappe gehalten.

Um ehrlich zu sein: Für eine reine Ausschneidearbeit mit Schablonen als Vorgabe, fand ich das Bild auch etwas liederlich gemacht (faltige Äste) und hätte selbst als Lehrerin nur eine 3 gegeben. Höchstens. Mehr wäre das Bild nur dann wert, wenn alles selbst gezeichnet worden wäre. Aber so... Und dann auch noch unvollständig, nach 90 Minuten? Tschulligung, aber da schien mir das Urteilsvermögen der Mutter etwas durch die rosarote Kinderbrille getrübt zu sein.

vom 11.01.2006, 11.16
2. von fraufink


liebe susanne,

nicht ärgern, nur wundern....

lg von Regine, der "Tanten" Erziherin, die Kinder auch wohl immer nur "aufbewahrt" hat
*g*

vom 11.01.2006, 10.38
Antwort von augenBloglich:

Frau Fink? Du hier???
1. von sandy

liebe s.

nicht aufregen, nur wundern;-)!

ich hab mich gestern brav auf meine finger gesetzt und das posting, ohne antwort meinerseits, wieder zugeklickt.

mein großer ist in der zweiten klasse und hat eine ganz tolle lehrerin!
er bekommt auch mal beurteilungen die nicht so prickelnd sind. meistens kann ich sie nachvollziehen und wenn nicht dann hat diese lehrerin immer ein offenes ohr und nimmt sich die zeit für erklärungen.

und das alles obwohl diese lehrerin dieses schuljahr eine kombiklasse unterrichten muß und die tatsache erst 6 wochen vor schulbeginn amtlich war. es gab auch kein konzept, diese form der klassenführung gab es an unserer grundschule noch nie. und niemand weiß wie es im nächsten schuljahr mit dieser klasse weitergehen soll, kombiklassen zwischen den jahrgängen 2 und 3 darf es hier nicht geben.

aber eines wissen wir: unsere kinder bekommen nächstes jahr eine /%&%(§/% *zensiert* lehrerin.
woher ich das weiß? sie ist hier weit bekannt für ihre ungerechtigkeit und ihr mangelndes einfühlungsvermögen:-(. ihre kollegen/kolleginnen sagen über sie das sie zu keiner zusammenarbeit fähig ist. wegen ihr haben kinder schon die schule bzw. die klasse gewechselt, sind zusammengebrochen und haben panische angst vor jedem schultag.
beim schulamt schaut man weg, es wird nur ein schulwechsel für die betroffenen kinder beführwortet.

ja, es gibt die fiesen lehrer. aber noch viel öfter gibt es die lehrer die sich für ihre schüler stark machen, sie fit fürs leben machen!!

zieh dir den schuh aus dem posting nicht an, er paßt dir nicht!!
es wird immer eltern geben die einen sehr verklärten blick haben wenn es um ihre kinder geht.
aber es gibt auch die objektiven eltern! und davon wünsche ich dir ganz viele!!

liebe grüße
sandy, objektiv auch wenns manchmal schwer fällt;-)

vom 11.01.2006, 10.31
Internes
Letzte Kommentare:
Herr Rau:
"Paket! Paket!"Sehr mutig, all das. (Ein biss
...mehr
Anja:
Ich hab grad Tränen gelacht. an Apple a
...mehr
Anja:
Yes. Auch eines meiner Learnings
...mehr
Anja:
Oh ja, wenn die Erkenntnis über sich sel
...mehr
Lina:
Herrlich! Ich fühle es und vermutlich h&
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25