Augenbloglich

selbstver-auml-rgerung - augenBLOGlich - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Selbstverärgerung

Ich treffe heute morgen bereits zum dritten Mal auf das deutsche Ehepaar, 
das auch hier im Hotel gastiert.
Bei meiner Ankunft vor zwei Tagen fiel mir die Frau auf, weil sie lauthals durch die 
kleine Lobby des Hotels schrie,
sie verstünde nicht, warum niemand Deutsch spräche.
Sie wolle auf der Stelle jemanden vor sich haben, der Deutsch spricht, 
alles andere ginge schließlich gar nicht.
Die durchaus deutschsprechende Dame am Empfang, 
die mir gerade den Schlüssel aushändigte, 
hielt sich - wer könnte es ihr verdenken - zurück.

Ich war kurz davor die keifende Frau zu fragen, warum sie nicht in Deutschland bliebe, wenn sie so viel Wert auf die deutsche Sprache legt,
aber hielt es dann nicht unbedingt für eine gute Idee, direkt in den ersten zwei Minuten nach meiner Ankunft die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken.


Abends, ich saß im hoteleigenen Restaurant, bemerkte ich das Ehepaar einige Tische weiter.
Selbst wenn ich sie nicht gesehen hätte, ihr pampiges und unangemessenes Geschrei nach Salz und die Aussage:
"Das würde es in Deutschland nicht geben!", trieb mir die Schamesröte ins Gesicht.

Der wirklich absolut freundliche und aufmerksame junge Kellner bemühte sich wirklich sehr, es der Frau Recht zu machen,
aber er hatte keine Chance.

Das war unter anderem der Zeitpunkt, an dem ich beschloss, jeden Tag ein paar italienische Floskeln zu lernen, nicht nur, um zu zeigen,
dass deutsche Urlauber nicht alle keifende Furien sind.

Mit Hilfe der Google Übersetzungsapp und noch mehr Hilfe und Richtigstellung durch den netten Kellner lernte ich also "molto bueno", was ich seitdem
eifrig anwende, wenn mir etwas gut geschmeckt hat. Also eigentlich immer, wenn ich hier esse und ich esse oft.

Heute morgen beim Frühstück ereilte mich das deutsche Paar zum dritten Mal. 
Die Frau redet konsequent Deutsch mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unabhängig davon, ob diese der Sprache mächtig sind.
Sie ignoriert einfach die Tatsache, dass niemand sie versteht.
Niemand, außer ich, aber für mich ist es nun nicht so relevant, dass ihr das Frühstücksbuffett nicht gefällt, weil es derzeit aufgrund von Corona keine Selbstbedienung gibt.
Auch die Tatsache, dass ihr Handtuch kratzt - meines übrigens nicht, aber das habe ich für mich behalten - der O-Saft zu süß, der Kaffee zu schwarz, der Tisch zu nah am Fenster und überhaupt alles schlechter als in Deutschland ist, gehört nicht in meinen Interessensfokus.

Während des Frühstücks schaut sich die ansonsten durchgängig schimpfende Frau nun lautstark irgendwelche Videos auf ihrem Handy an und ich bin schwer angenervt.
Es ist halb acht morgens und ich würde gerne einfach nur das außerordentlich leckere Frühstück genießen.

Ich halte es jedoch wie die schweigenden Menschen im Flieger und verdrehe lediglich die Augen, schweige. Insbesondere, weil ich befürchte, dass sie mich ab sofort täglich mit ihren Beschwerden belästigt, 
wenn sie erstmal weiß, dass ich ebenfalls Deutsch spreche.

Mein Schweigen ärgert mich jedoch genauso, wie das Gekeife der Frau.
Das Gekeife kann ich nicht ändern, mein Schweigen schon.
Mal sehen, wann es so weit sein wird.


augenBloglich 25.07.2021, 17.22

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von KoRa

Oh wie furchtbar, einfach nur zum fremdschämen. Hoffentlich ist diese Frau eine unrühmliche Ausnahme!

vom 26.07.2021, 18.56
Antwort von augenBloglich:

Absolut. Ich glaube, das Paar ist mittlerweile abgereist. Glücklicherweise.
Internes
Letzte Kommentare:
Herr Rau:
"Paket! Paket!"Sehr mutig, all das. (Ein biss
...mehr
Anja:
Ich hab grad Tränen gelacht. an Apple a
...mehr
Anja:
Yes. Auch eines meiner Learnings
...mehr
Anja:
Oh ja, wenn die Erkenntnis über sich sel
...mehr
Lina:
Herrlich! Ich fühle es und vermutlich h&
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25