Augenbloglich

- augenBLOGlich - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Leichtes Gepäck

Alles an mir und um mich herum fällt eher so in den XXL Bereich.
Von leichtem Gepäck keine Spur.
Ich bin Extremstkonsument und fühle mich von dem mich umgebenden Ballast ermüdet und erschöpft.
Und das, obwohl ich weit davon enfernt bin ein Messie zu sein.
...weiterlesen

augenBloglich 06.01.2020, 16.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rümpelei Tag 26

In den Tiefen einer Schublade gefunden:




Bin tiefenentspannt dank neuer Lebenssituation.
Kann also weg.
Das Buch jetzt.

augenBloglich 27.01.2015, 14.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

augenBloglich 18.01.2015, 12.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eine Woche auf dem Bau.......

Und schon ist wieder eine Woche herum.

Am Mittwoch, 13.07.2011 wurde bereits die Erdgeschossdecke gegossen. Wieder dabei der unabhängige Sachverständige, der aber diesmal sehr zufrieden war und keinerlei Mängel entdecken konnte.




Besonders wichtig: Der Wäscheschacht!




Bereits am nächsten Tag begannen die Mauerarbeiten in der 1. Etage.





Sonderbare Ausblicke:













Am Montag, 18.07.2011 begab ich mich dann mal mit Frau Möhrengemüse auf die Baustelle. Frau Möhrengemüse, ihrerseits sportlich, durchtrainiert und nicht mit Leiterängsten behaftet, war ruckzuck in der ersten Etage, während ich erstmal dauerhaft die Leiter begutachtete.

Ich meine, so ein zusammengeschustertes Teil ist wenig vertrauenserweckend und ehe ich mich mit all meinen Kilos darauf wage, das kann schonmal dauern....













Als ich es einmal hinauf geschafft hatte, musste Frau Möhrengemüse erstmal meine ausschweifenden Erklärungen zu sämtlichen noch nicht erkennbaren Räumen aushalten.
Anschließend verfiel ich in die Lamentiererei über die Größe der Räume.

Alles sieht viel zu klein aus.....

Frau Möhrengemüse ertrug mich und meine Ausschweifungen tapfer, ehe es wieder bergab ging.
Bergab gehen sollte.

Also ich meine, Frau Möhrengemüse war schnellstens unten, während ich so irgendwie keinen Zugang zur Leiter fand.
Man müsste sich ja quasi in der Luft drehen und dann rückwärts herunter steigen.
Dazu, so sagte mir mein Verstand, würde man aber ein sehr gutes Körpergefühl und vor allem den Hauch von Balance verspüren.
Ich verspürte vieles, aber selbiges nun nicht gerade.
Also stieg ich nicht auf die Leiter.

Frau Möhrengemüse wurde minimal ungeduldig, stand sie doch unten zwischen all diesen Eisenteilen und wartete.....
Und wartete....
Und wartete....

"Komm jetzt runter!", rief sie mir zu, aber das rief sich auch sehr leicht, wenn man sportlich und mit ausreichend Körperbeherrschung ausgestattet ist.
Im Grunde eine Frechheit, mir so etwas zuzurufen.
Ich rief irgendwas zurück. Kann sein, dass es wenig freundlich war, aber immerhin hing ich bereits mit einem Fuß vage in der Luft.
Nicht lange, ich zog ihn schnell zurück, aber ich kann keine gepflegte Koversation führen, wenn ich überlege, wie ich mich abseilen könnte....

Der Weg über das Außengerüst fiel mangels Leiter aus und so haderte ich noch kurz mit dem Schicksal, ehe ich irgendwann den folgenschweren Schritt wagte und - man glaubt es kaum, wenn man mich kennt - unversehrt unten ankam.

Im Grunde hätte mich tosender Applaus empfangen müssen und nicht eine gänzlich uninteressierte Frau Möhrengemüse auf der Suche nach einem Feuerzeug.

Baustellenbegehungen mit Frau Möhrengemüse sind immer sehr unterhaltsam und so trug ich ihr den fehlenden Applaus auch nicht nach.

Dienstag und Mittwoch kam ich tatsächlich nicht dazu, zur Baustelle zu fahren.
Erst heute wieder und da sah es dann so aus:
























Selbstverständlich habe ich die Teufelsleiter heute problemlos bezwungen.
Auch, wenn es wieder keinen Applaus gab.....

augenBloglich 21.07.2011, 20.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das Mantra der Diät Gurus

Dem Mantra aller Diät Gurus folgend, trinke ich also Unmengen. Ich trinke Tee und Wasser, wahlweise auch Wasser und Tee.
Nun bin ich mir zwar sicher, dass kein Diät Guru falsch liegt mit der Annahme, Trinken sei wichtig, nur weiß ich nicht, ob die bei all ihren Thesen das zeitliche Problem berücksichtigt haben?
Mich zumindest findet man, sofern ich nicht gerade trinke, auf der Toilette.

Ich denke, ich werde beizeiten mein Arbeitszimmer dorthin verlegen.

Auch nachts findet man mich nun zwei- bis dreimal an diesem häuslichen Ort.
Dies verbessert, wie ich kurz anmerken möchte, meine Laune nicht zwangsläufig.
Alleine das Aufstehen aus dem warmen Bett und hinüberschlurfen in das eher kühlere Bad kosten mich fast ebenso viel Überwindung wie der Gang ins Fitnesstudio.

Ich werde mir ein Heldinnen Schild ins Bad hängen.
Wenn ich schon keines mit mir herumtragen kann......


augenBloglich 13.01.2009, 18.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Telefonkette

Während ich bislang der irrigen Annahme unterlag, Telefonketten einer Schulklasse wären für immens wichtige Nachrichten bestimmt, wurde ich nun schon mehrfach eines Besseren belehrt.
Heute zum Beispiel ereilte mich - gerade eben, um genau zu sein - dieser denkwürdige Anruf:


"Ja hallo, ich mache hier eine Telefonkette, mein Sohn ist ja bei Ihrer Lena in der Klasse!"

"Jaa?"

"Ja, also ich soll sagen, dass es bald eine Flöten AG gibt. Und bei Plus gibt es gerade Flöten im Angebot!"

"Und wann wird die AG stattfinden?"

"Ja, das weiß ich doch nicht!"

"Wer wird die AG durchführen?"

"Weiß ich nicht."

"Ist sie kostenlos?"

"Weiß ich nicht."

"Danke für den Anruf!"

"Ja, vergessen Sie aber nicht, den nächsten auf der Liste anzurufen!"

"Auf keinen Fall! Ich möchte niemanden diese unglaublich wichtigen Informationen vorenthalten!"

In Anbetracht der Tatsache, dass in zwei Tagen die Adventfeier der Klasse stattfindet und diese wichtigen Informationen sicher auch dann hätten gegeben werden können, frage ich mich, ob ich wohl da nächste Mal informiert werden, wenn Füller bei Lidl, Zeichenblöcke bei Aldi und Malstife bei Penny im Angebot sein werden......

augenBloglich 26.11.2006, 11.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

MyLine 5 - überraschend

84,6 Kilo zeigte die MyLine Waage heute Abend und somit habe ich wieder exakt ein Kilo abgenommen. Das war sehr überraschend, erfreulich und motivierend.
Ansonsten haben wir uns über unsere gesetzten Abnehmziele ausgetauscht und zwei Hausaufgaben aufbekommen.

Zum einen sollen wir ein Rezept aufschreiben, das den MyLine Richtlinien entspricht, also fettarm usw. ist, zum anderen sollen wir innerhalb der kommenden zwei Wochen (am nächsten Montag ist Pfingsten, da findet der Kurs nicht statt) einen Esstag einlegen.

An diesem Tag dürfen wir alles essen und trinken was wir wollen. Am nächsten Tag soll dann direkt wieder streng nach MyLine gegessen werden.

Da ich meine Pizza schon hatte schenk ich mir das, so viel steht fest.

augenBloglich 09.05.2005, 21.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Achtung!

S T R E S S

augenBloglich 02.03.2005, 19.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Internes
Letzte Kommentare:
angelface:
auch wenn ich permanent zwischen rückwärts
...mehr
angelface:
beim lesen deiner Magenüberfütterung und vo
...mehr
angelface:
oh, irgendwie kommen mir diese deine Gedanken
...mehr
angelface:
hier" steht bisher noch kein Kommentar /was m
...mehr
angelface:
du/Sie Ärmste!....keine Ahnung WIE ich in di
...mehr
Shoutbox

Captcha Abfrage



Marie
Toll, dass Du wieder bloggst!
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und hoffe, ich lese Dich nun wieder regelmäßig!
2.1.2015-4:56
Hanna
Nochmal herzlichen Dank für die Hilfe und du hast einen sehr tollen Blog ! (:
26.11.2011-16:21
Gartenfee
Hi, bist du gar nicht mehr hier am Werk??? Das wäre aber schaade.
25.2.2011-23:00
patricia
wie heißt deine lehrerin!!!!!!!!
1.3.2008-16:20
NIcole
Hey, ich find das super das Du Dich durchgesetzt hast bei den anderen Müttern. Ist doch egal was die sagen. Bin stolz auf Dich. lieben Gruß
NIcki
30.3.2007-9:25